Drogenschmuggel : Zoll entdeckt vier Kilogramm Heroin

Der Zoll hat am Flughafen Tegel vier Kilogramm Heroin beschlagnahmt. Ein Reisender hat versucht das Rauschgift von Ankara aus einzuführen.

BerlinDem Zoll Berlin-Brandenburg ist erneut ein Rauschgiftschmuggler ins Netz gegangen. Beamte des Flughafens Tegel entdeckten bereits am Freitag unter dem Innenfutter des Koffers eines Reisenden acht Päckchen mit insgesamt fast vier Kilogramm Heroin, wie ein Sprecher des Zolls mitteilte. Der 46-Jährige habe versucht, das Rauschgift mit einem geschätzten Schwarzmarktwert von 160.000 Euro von Ankara nach Berlin zu schmuggeln. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Bereits im Dezember 2007 war in einem anderen Fall Zöllnern am Flughafen Tegel das ungewöhnliche Gewicht von Schuhen aufgefallen, wie der Sprecher beim Hauptzollamt Potsdam, Detlef Szesny, sagte. Unter den Sohlen sei rund ein Kilogramm Kokain versteckt gewesen. Ein Deutscher, der aus Mexiko gekommen war, wurde von den Zollbeamten in Tegel gestellt. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben