Drohbriefe in Berlin-Britz : Otto-Hahn-Schule für eine Stunde geräumt

Am Dienstagmorgen wurde die Otto-Hahn-Schule in der Buschkrugallee in Britz wegen Drohbriefen evakuiert. 850 Menschen mussten das Gebäude verlassen. Nach etwas mehr als einer Stunde gab die Polizei Entwarnung.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

An der Otto-Hahn-Sekundarschule in der Buschkrugallee in Britz sind am Dienstagmorgen mehrere Drohbriefe aufgetaucht. Zum Inhalt der Schreiben konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde die Schule gegen 9 Uhr vorsorglich evakuiert. Das Schulgelände wurde weiträumig abgesperrt, rund 850 Schüler und Lehrer mussten die Klassenräume verlassen. "Dann haben wir die Ernsthaftigkeit der Schreiben überprüft", sagte der Sprecher. Gegen 10.15 Uhr sei Entwarnung gegeben worden, so der Sprecher weiter.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben