Update

Durchsuchung im Rotlichtmilieu : Waffenlager in zwei Privatwohnungen gefunden

Während ihrer Ermittlungen im Rotlichtmilieu, ist die Polizei am Mittwoch auf zwei "Waffenlager" in Privatwohnungen in Pankow und Marzahn gestoßen. Zwei Männer wurden festgenommen.

von

Bei ihren Ermittlungen zur Organisierten Kriminalität waren die Polizeibeamten am Mittwoch ursprünglich einem 57-Jährigen aus der Zuhälter-Szene auf der Spur, dem unter anderem Körperverletzung und Freiheitsberaubung vorgeworfen werden. Als die Ermittler daraufhin seine Privatwohnung in der Schönhauser Straße in Französisch-Buchholz durchsuchten, fanden sie "ein ganzes Waffenlager", wie ein Polizeisprecher sagte. Unter anderem lagerten dort eine Vielzahl von Munition, Material zur Munitionsherstellung, Sprengstoff, eine Maschinenpistole, eine Mörsergranate und weiter Waffen, hieß es. Genauere Angaben kann die Polizei derzeit noch nicht machen. "Der Fund wurde fotografiert und dokumentiert", sagte ein Polizeisprecher.

Noch während der Durchsuchung erhärtete sich der Verdacht, dass auch der 30-jährige Sohn des Beschuldigten in seiner Wohnung in der Marzahner Promenade Waffen lagert. Auch hier durchsuchten die Beamten kurzerhand per Beschluss die Wohnung und fanden ebenfalls "diverse Waffen und Munitionsteile", hieß es bei der Polizei. Beide Männer wurden festgenommen und sollen einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben