Ehestreit : Streit eskaliert - Ehefrau krankenhausreif geprügelt

Eine Frau ist vergangene Nacht auf dem Weddinger Polizeirevier schwer verprügelt zusammengebrochen - sie konnte von ihrem wütenden Ehemann flüchten und schaffte es noch, ihn wegen Körperverletzung anzuzeigen.

BerlinEin Mann hat seine Ehefrau in der Nacht zum Dienstag in der gemeinsamen Wohnung in Wedding krankenhausreif geprügelt. Der 28-Jährigen gelang die Flucht, sie erstattete auf einem Polizeirevier Anzeige und brach danach zusammen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Gegen 1.30 Uhr war es zwischen ihr und dem 32-Jährigen zu einer Auseinandersetzung in der Wohnung in der Markstraße gekommen, weil der Mann drei Tage abwesend war. Nach einem Wortwechsel eskalierte der Streit, in dessen Verlauf die Frau schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Nach bisherigen Informationen erlitt sie Prellungen im Unterleib, einen Nasenbeinbruch, einen Riss im Trommelfell sowie Rötungen und Schwellungen im Gesicht.

Die Beamten nahmen den 32-Jährigen, der in der Wohnung schlief, fest. Ihm wurde untersagt, die Wohnung in nächster Zeit zu betreten oder Kontakt zur Frau aufzunehmen. Die Ermittlungen gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben