Einbruch in Berlin-Zehlendorf : Drei Polizeibeamte bei Verfolgung von Einbrechern verletzt

Bei der Verfolgung eines Einbrecher-Trios sind am Montagabend drei Polizeibeamte verletzt worden. Zwei der mutmaßlichen Einbrecher sind noch flüchtig, trotz intensiver Suche mit dem Hubschrauber.

Einen harten Job hatten am Montagabend drei Polizeibeamte, die versuchten ein Einbrecher-Trio in Zehlendorf festzunehmen. Sie waren gegen 18 Uhr von einer Anwohnerin in die Sundgauer Straße gerufen worden, weil sich drei Männer an einer Terrassentür zu schaffen machten. Als die mutmaßlichen Einbrecher sich beobachtet fühlten, flüchteten sie.

Die Polizisten konnten einen der Einbrecher festnehmen, einen 19-Jährigen, der der Polizei bereits bekannt ist. Bei der Verfolgung seiner Komplizen wurden drei Polizeibeamte verletzt: Ein Polizist bekam eine Ladung Reizgas von einem der Flüchtenden ab, ein Polizist geriet in einen Stacheldrahtzaun und eine Beamtin erlitt Schnittverletzungen.

Trotzdem mit Hilfe des Polizeihubschraubers nach den beiden mutmaßlichen Einbrechern gesucht wurde, sind sie weiter flüchtig. (Tsp)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben