Einsatz der Bundespolizei : Australier besprühen S-Bahn in Pankow

Zwei Männer haben mit Graffiti eine Berliner S-Bahn überzogen. Als Sicherheitsleute sie entdeckten, wehrte sich ein Sprayer.

Felix Hackenbruch
Zwei Bundespolizisten in Berlin.(Symbolbild)
Zwei Bundespolizisten in Berlin.(Symbolbild)Foto: Arno Burgi dpa/lbn

Die Bundespolizei hat in der Nacht auf Montag zwei 25-jährige Männer festgenommen, nachdem diese eine abgestellte S-Bahn besprüht hatten. Gegen 22.40 Uhr hatten Sicherheitsleute der Bahn das australische Duo nahe des S-Bahnhofs Greifswalder Straße auf frischer Tat ertappt. Auf insgesamt 18 Quadratmeter hatten sie die S-Bahn besprüht.
Als die Sicherheitsleute die Täter festhalten wollten, um die Bundespolizei zu alarmieren, stieß einer der Sprayer den Sicherheitsmann zu Boden. Der 45-jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht am Bein. Trotzdem konnten die Australier der Bundespolizei übergeben werden. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung ein und stellte diverse Sprühutensilien sicher. Die Sprüher, die aus Perth kommen sollen, wurden nach Zahlung einer Sicherheitsleistung auf freien Fuß gesetzt.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben