Einsatz der Bundespolizei : Dieb suchte sich schlafendes Opfer

Ein mutmaßlicher Taschendieb hat in der Nacht zu Montag die Gelegenheit genutzt, und einen schlafenden Fahrgast in einer S-Bahn bestohlen. Allerdings war er sich nicht bewusst, dass Zivilpolizisten mit im Waggon saßen.

von

Die Zivilbeamten der Bundespolizei beobachteten gegen vier Uhr der mutmaßliche Dieb in einer S-Bahn der Linie S75 am Bahnhof Wartenberg gerade an den Hosen- und Jackentaschen eines schlafenden, angetrunkenen Fahrgasts hantierte. Als die Beamten eingriffen, hatte der Verdächtige - ein 37-jähriger Berliner - seinem Opfer bereits das Handy gestohlen. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren gegen den einschlägig bekannten Mann ein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar