Einsatz in Trptow-Köpenick : Bundespolizei nimmt zwei Sprayer fest

Zwei Männer besprühen eine Lärmschutzwand am S-Bahnhof Hirschgarten mit Graffiti und werden erwischt. Gegen einen lag ein Haftbefehl vor.

Felix Hackenbruch
Zwei Bundespolizisten in Berlin.(Symbolbild)
Zwei Bundespolizisten in Berlin.(Symbolbild)Foto: Arno Burgi dpa/lbn

Bundespolizisten haben in der Nacht auf Dienstag zwei 28-jährige Graffiti-Sprayer vorläufig festgenommen. Gegen 0.40 Uhr waren den Zivilfahndern der Bundespolizei während der Überwachung einer S-Bahn Strecke drei Männer aufgefallen. Die Fahnder beobachteten die Personen innerhalb einer Baustelle in der Nähe des S-Bahnhofes Hirschgarten. Dort beschmierte das Trio auf einer Fläche von insgesamt fünf Quadratmetern den Betonsockel einer im Bau befindlichen Lärmschutzwand.

Ein Mann flieht - Beamte finden Marihuana

Bei der Annäherung der Polizeikräfte flüchtete eine männliche Person unerkannt. Den Beamten gelang es, die anderen beiden Sprayer vor Ort festzunehmen. Beide sind in der Vergangenheit bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen einen der beiden 28-Jährigen lag darüber hinaus ein aktueller Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neben Farbsprühdosen auch ein paar Gramm Marihuana bei ihm.

Während einer der beiden nach Abschluss der Maßnahmen noch vor Ort entlassen werden konnte, übergaben die Beamten den gesuchten Komplizen zur Einlieferung in den Zentralgewahrsam an die Berliner Polizei.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben