Elfte Brandnacht in Folge : Wieder drei brennende Autos

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte drei Autos in Berlin angezündet. Betroffen waren Schöneberg und Hakenfelde.

von
Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter festgenommen, die durch ihre Zündeleien eine heftige Explosion ausgelöst haben sollen. Neue Aufmerksamkeit erfahren die Autobrände nun, weil die Berliner Polizei bei einem Fall flächendeckend Handy-Daten ausgewertet hat.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
04.11.2011 20:21Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter...

Zuerst ging kurz vor 22 Uhr ein Toyota in der Rauchstraße in Hakenfelde in Flammen auf. Später brannten zwei Fahrzeuge in Schöneberg: gegen 0 Uhr 30 ein Mercedes in der Wormser Straße und wenige Minuten später ein Audi in der Kleiststraße. Es wurden keine weiteren Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen.

In der Nacht zum Donnerstag waren bei Bränden sieben Autos beschädigt worden, insgesamt wurden dieses Jahr damit 518 Autos durch Brände beschädigt.

Ob es sich um politisch motivierte Brandstiftungen handelt, prüft der Staatsschutz. Die Feuer verteilten sich von Ost nach West breit gestreut über das Stadtgebiet. In der Übersichtskarte sehen Sie, wo in der vergangenen Woche Autos gebrannt haben. Eine Erläuterung der Karte finden Sie hier.

28 Kommentare

Neuester Kommentar