Eliteschule in Potsdam : Missbrauch an Sportinternat: Anklage gegen zwei 16-Jährige

Zwei 16-jährige Schüler eines Potsdamer Sportinternats sollen zwei Mitschüler missbraucht haben: Nun wurde Anklage gegen sie erhoben. Allerdings nicht wegen sexueller Vergehen, wie es hieß.

von

Die Vorfälle am Potsdamer Sportinternat "Friedrich Ludwig Jahn" waren Ende September bekannt geworden: Zwei 16-Jährige sollen ihre damals 13 und 14 Jahre alten Mitschüler missbraucht haben. Damals war die Staatsanwaltschaft zunächst auch davon ausgegangen, "dass es eine sexuelle Komponente" gab, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Ralf Roggenbuck. Doch dies habe sich im Zuge der Ermittlungen nicht bestätigt. Darum lautet die Anklage: "Nötigung in zwei Fällen in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in einem Fall". Details nannte der Sprecher nicht. Fest steht offenbar jedoch, dass es sich um eine "Bestrafungsaktion" gehandelt haben soll: Die Jugendlichen misshandelten ihre Mitschüler offenbar und sollen einem der Opfer dauerhafte Schmerzen zugefügt haben. Der Termin für die Gerichtsverhandlung ist noch nicht bekannt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben