Erfolgreicher Zeugenaufruf : Fahrer nach Unfallflucht im Carsharing-Auto ermittelt

Die Polizei hat einen Fahrer ermittelt, der einen Fußgänger erfasste und danach mutmaßlich flüchtete. Eine aufmerksame Zeugin brachte die Ermittler auf die Spur.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Eine aufmerksame Carsharing-Kundin hat die Polizei am Dienstag auf die Spur eines Mannes gebracht, der in der Nacht zum Sonntag in Friedrichshain einen Fußgänger angefahren hatte und danach mutmaßlich Fahrerflucht beging. Wie berichtet, steuerte der flüchtige Fahrer ein Car-Sharing-Auto. Er erfasste den 23-jährigen Passanten, als dieser auf der Kopernikusstraße zwischen geparkten Wagen auf die Fahrbahn trat. Nach dem Unfall kümmerte er sich nicht um den Schwerverletzten, sondern fuhr davon. Ein Zeugenaufruf der Polizei führt nun zum Erfolg. Als eine Frau dienstagfrüh an der Eckle Scharnweber-/Finowstraße einen Carsharing-Wagen anmieten wollte, fielen ihrer Beschädigungen auf, die sich inzwischen als Folgen des Unfalles erwiesen. Sie verständigte die Polizei, der es anschließend rasch gelang, den gesuchten 35-jährigen Fahrer zu ermitteln.

12 Kommentare

Neuester Kommentar