Ermittlungen : Verdacht auf Entführung einer 19-Jährigen

Für Wirbel sorgte in den vergangenen Tagen das plötzliche Verschwinden einer 19-jährigen Deutschen. Die Polizei ermittelte daraufhin wegen des Verdachts der Geiselnahme, doch die Frau war ihren eigenen Angaben nach lediglich in den Urlaub gefahren.

BerlinDie 19-Jährige mit deutscher Staatszugehörigkeit hatte am 24. Oktober die Wohnung ihrer Eltern verlassen und hielt sich bis zum Nachmittag am nächsten Tag bei Bekannten auf. Dort fanden sie ihre Angehörigen, die sich auf die Suche nach ihr gemacht hatten, da ihre Familie mit libanesischer Herkunft sie vermisste. Zeugen berichteten, dass die junge Frau darauf unter Gewaltanwendung und gegen ihren Willen verschleppt wurde, wie Polizei und Generalstaatsanwaltschaft mitteilten.

Wegen des Verdachts der Geiselnahme übernahm das Landeskriminalamt die Ermittlungen und durchsuchte mehrere Wohnungen, um die 19-Jährige ausfindig zu machen. Zwei Familienangehörige wurden festgenommen. Am 30. Oktober stellte sich heraus, dass die Frau sich im Libanon aufhält. Sie gab gegenüber der Polizei an, dass sie freiwillig dorthin gereist sei, um Urlaub zu machen. Die Festgenommen wurden wieder entlassen. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben