Update

Ermittlungen : Vermisste Kolumbianerin von Ehemann getötet

Bei der Leiche, die die Polizei am Freitagabend in Marzahn gefunden hat, handelt es sich um die seit zweieinhalb Monaten vermisste Kolumbianerin. Auf die Spur zur Toten brachte die Ermittler der Ehemann, der die Tat gestand.

Knapp zweieinhalb Monate nach dem Verschwinden einer 32-jährigen Kolumbianerin hat die Polizei ihre Leiche in Marzahn gefunden. Ihr 47 Jahre alter Ehemann gestand, seine Frau getötet zu haben.

In der Boxberger Straße fanden die Ermittler die tote Frau am Freitagabend unter einer Brücke, teilte die Polizei am Samstag mit. Auf die Spur zur Leiche hatte der der Ehemann die Beamten geführt. Ihn hatte die Polizei bereits am Freitagvormittag unter Tatverdacht festgenommen.

Bei der Vernehmung habe der Verdächtigte Hinweise gegeben, wo er die Leiche seiner Frau abgelegt hatte. Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Auch wie die Frau starb, muss noch ermittelt werden. Ergebnisse einer Obduktion von Samstagmorgen stehen noch aus. Der 47-Jährige soll einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben