Update

Erneuter Blitzeinbruch : Unbekannte fahren Auto in Schmuckabteilung von Karstadt

Mit einem Auto fuhren Unbekannte in der Nacht zu Freitag direkt in die Juwelierabteilung von Karstadt in Steglitz. Die Täter entkamen - ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht klar. Schon in der Nacht zu Dienstag war ein Blitzeinbruch verübt worden.

von und Marit Berchner

Die unbekannten Täter fuhren gegen 3 Uhr 15 mit einem gestohlenen Ford Fiesta in das Schaufenster der Juwelier-Abteilung von Karstadt in der Schloßstraße. Der Wagen kam im Innern des Kaufhauses zum Stehen, die Scheibe ging zu Bruch, mehrere Vitrinen wurden zerstört, hieß es bei der Polizei. Durch den Einbruch wurde die Alarmanlage ausgelöst, die das Geschäft vernebelte. Zeugen beobachten, wie zwei Männer daraufhin zu Fuß in die Markelstraße flüchteten. Die alarmierte Polizei konnte die beiden jedoch nicht fassen. Ob die Täter Schmuck gestohlen haben, sei derzeit noch unklar, teilte ein Polizeisprecher am Freitagvormittag mit.

Nachdem die Spurensicherung den Tatort untersucht hatte, zogen Einsatzkräfte der Feuerwehr den Wagen zurück auf die Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der Ford Fiesta in der Nacht zum Dienstag in der Paretzer Straße in Wilmersdorf gestohlen. Er gehört der Berliner Krankenpflege.

Der Vorfall ist bereits der zweite Blitzeinbruch in dieser Woche. Schon in der Nacht zu Dienstag waren Unbekannte mit einem Volvo in die Schaufensterscheibe eines Juweliers am Potsdamer Platz gefahren. In diesem Fall entwendeten die Täter hochwertige Uhren aus den Auslagen. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute zu Fuß zu einem in der Linkstraße wartenden Wagen und entkamen. Nach dem Volvo wurde bereits seit Wochen gefahndet. Er war am 25. Juni 2011 in Schöneberg geraubt worden.

Ob es sich bei dem Einbruch in Steglitz um die selben Täter handelt oder Trittbrettfahrer am Werk waren, sei derzeit noch nicht klar, hieß es bei der Polizei. Das Einbruchskommissariat des Landeskriminalamts ermittelt.


5 Kommentare

Neuester Kommentar