Update

Erschossener Hund im Volkspark Humboldthain : Nach tödlichem Schuss auf "Danti": Polizei ermittelt doch

Nachdem ein Polizist am Montag im Volkspark Humboldthain den Rhodesian Ridgeback "Danti" erschossen hat, ermitteln Beamte jetzt wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

von
Die Polizei sucht einen vermissten Flüchtlingsjungen (Symbolbild).
Die Polizei sucht einen vermissten Flüchtlingsjungen (Symbolbild).Foto: dpa

Nach dem tödlichen Schuss auf einen Hund Volkspark Humboldthain ermittelt die Polizei doch wegen möglicher strafrechtlicher Konsequenzen für den Beamten, der den Schuss am Montag abgegeben hatte.

Ein Polizeisprecher korrigierte am Freitag seine eigene Angabe, es gäbe keine Ermittlungen in dem Fall. "Diese Information war falsch. Es ist von Anfang an ermittelt worden", sagte er.

Ein Beamter hatte am Montagabend einen Rhodesian Ridgeback mit seiner Dienstwaffe erschossen, nachdem er den Hundehalter auf seine zwei nicht angeleinten Hunde angesprochen hatte. Als einer der Hunde daraufhin auf den Beamten zurannte, tötete er den Hund. Dem Polizeisprecher zufolge werden jetzt Zeugen befragt. "Es geht darum zu ermitteln: Wie weit war der Hund weg? Und wie groß war die Bedrohung?"

Konkret gehe es um die Frage nach Sachbeschädigung - das Strafgesetzbuch führt auch Tiere unter dieser Kategorie - und einen möglichen Verstoß gegen des Tierschutzgesetz.

103 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben