Fahndung nach Kriminellen : Polizei sucht Geldautomatendiebe mit Videobildern

Vergangene Woche hatten drei Männer einen Geldautomaten am Potsdamer Platz gestohlen. Nun veröffentlicht die Polizei Bilder der Verdächtigen aus der Überwachungskamera - und hofft auf Hilfe.

von
Zwei der gesuchten Tatverdächtigen vor dem Diebstahl des Geldautomaten.
Zwei der gesuchten Tatverdächtigen vor dem Diebstahl des Geldautomaten.Foto: Polizei

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach drei Männern, die am 8. August 2012 in der Nähe der Potsdamer-Platz-Arkaden in Mitte einen kompletten Geldausgabeautomaten gestohlen hatten. Die Tat ereignete sich gegen ein Uhr früh im Selbstbedienungsbereich der Berliner Volksbank in der Eichhornstraße.

Nachdem die Gesuchten das Gerät aus der Halterung gelöst hatten, luden sie es in ein bereitgestelltes rotes Auto und flüchteten. Bereits einige Tage zuvor hatten die Verdächtigen den Tatort ausspioniert und wurden hierbei von einer Überwachungskamera erfasst.

Dieser Mann gilt als tatverdächtiger Geldautomaten-Dieb.
Dieser Mann gilt als tatverdächtiger Geldautomaten-Dieb.Foto: Polizei

Die Kriminalpolizei fragt nun, wer Angaben zu dem roten Wagen machen kann, mit dem die Männer am 8. August 2012 den Geldausgabeautomaten mitgenommen hatten.

Bereits am 2. August 2012 gab es eine derartige Tat: Hier stahlen Unbekannte gegen 21 Uhr einen Geldautomaten aus dem Marriott-Hotel am Inge-Beisheim-Platz, nahe dem Potsdamer Platz. Hier luden die Kriminellen den Geldausgabeautomaten in einen silberfarbenen Mercedes-E-Klasse (Kombi) ein und flüchteten.

Auch dieser Verdächtige ist ein mutmaßliches Mitglied der kriminellen Bande.
Auch dieser Verdächtige ist ein mutmaßliches Mitglied der kriminellen Bande.Foto: Polizei

Auch hier interessiert sich die Polizei für Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen machen können, die mit dem Mercedes davon fuhren.

Hinweise nimmt die Polizei unter 4664-945 103 entgegen oder jede andere Polizeidienststelle.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar