Fahndung nach Raubüberfall vor Weihnachten : Filmaufnahmen der KaDeWe-Räuber veröffentlicht

Am 20.12. 2014 überfielen unbekannte Täter das KaDeWe. Dabei verletzten sie fünfzehn Menschen mit Reizgas und konnten fliehen. Die Polizei veröffentlicht jetzt spektakuläre Kameraaufnahmen und bittet um Mithilfe bei der Identifizierung.

Nach Überfall in Schöneberg - Polizei bittet um Hilfe
KaDeWe-Überfall in Schöneberg 2014

Mit Bildern und einem Zusammenschnitt von Sequenzen aus Kameras bittet die Polizei um Mithilfe bei der Identifizierung von fünf Räubern, die am 20. Dezember 2014 einen Überfall in Schöneberg begangen haben.

Kurz vor Weihnachten überfielen fünf maskierte Räuber das KaDeWe. Sie stürmten gegen 10.30 Uhr bewaffnet in das Kaufhaus, setzten einen Sicherheitsmann mit Reizgas außer Gefecht und zerschlugen die Vitrinen des Juweliergeschäfts Christ. Vor allem erbeuteten sie Uhren der Marke Rolex in einem sechsstelligen Wert. Zugleich bedrohten sie anwesende Kunden mit einer Machete und anderen Hiebwaffen. Zudem versprühten die Männer Reizgas.

Anschließend rannten die Räuber mit ihrer erlangten Beute zurück zu dem „Audi A 4 Avant“ und es gelang ihnen, trotz vieler Zeugen vor Ort, unerkannt über den Wittenbergplatz zu flüchten. An dem Fahrzeug befanden sich Kennzeichen, die, wie sich herausstellte, in der Nacht zuvor in der Klopstockstraße in Tiergarten gestohlen worden waren.

Sequenzen zeigen die Täter

Die Sequenzen auf den Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen die Täter und ihren Fluchtwagen. Nach Ihnen und der Beute wird jetzt öffentlich gefahndet.

4 Kommentare

Neuester Kommentar