Fahndung : Polizei sucht möglichen Vergewaltiger

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der im Treptower Park zwei Frauen angegriffen und möglicherweise sexuell missbraucht hat.

290862_0_0a499239.jpg
Nach diesem Mann fahndet die Polizei. -Bild: Polizei

BerlinEin unbekannter Mann hat im Treptower Park zwei Frauen angegriffen und möglicherweise sexuell missbraucht. Am Samstag wurde eine 21-jährige Frau am Vormittag überfallen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Der Täter versuchte, sein Opfer mit Gewalt in ein Gebüsch zu drängen und sexuell zu missbrauchen. Als die Frau lautstark um Hilfe rief, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete.

Bereits vor zwei Wochen am 16. Juli war eine 47-jährige Frau ebenfalls am Vormittag im Treptower Park angegriffen und in ein nahe gelegenes Gebüsch gezerrt worden. Das Opfer wehrte sich so lange, bis der Täter schließlich abließ und flüchtete.

Nach eingehender Analyse beider Taten gehen die Ermittler des für Sexualdelikte zuständigen Fachdezernates im Landeskriminalamt laut Polizeiangaben davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt. Bisher konnte der unbekannte Mann jedoch nicht namhaft gemacht werden.

Mit Hilfe von Zeugen haben die Fahnder jetzt ein Phantombild erstellt. Von der Öffentlichkeitsfahndung erhoffen sich die Ermittler weitere Anhaltspunkte, die zur Ermittlung des Täters führen könnten.

290863_0_9b1d943c.jpg



Der Täter ist vermutlich Deutscher, 20 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,85 Meter groß. Er soll eine sportliche bis kräftige Statur, mittel- bis dunkelblondes, kurzes, nach oben frisiertes Haar und ein ovales, kantiges Gesicht haben. Bekleidet war er mit blauen Jeans und einem hellen T-Shirt. Möglicherweise war der Täter mit einem roten Mountainbike unterwegs. Im Juni war im Spandauer Forst eine Joggerin ermordet worden. Auch dieser Täter war mit einem roten Fahrrad geflüchtet. Die Polizei sieht derzeit keinen Zusammenhang zwischen diesen Fällen.

Die Kriminalpolizei fragt, wer den Mann kennt, Angaben zu ihm machen oder sonstige Hinweise geben kann. Hinweise nehmen das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer 4664 - 913 402 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tabug/jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben