Fahndung : Rassistischer Überfall in Treptow

Ende Oktober griffen zwei Unbekannte in Niederschöneweide zwei junge Männer an und schlugen einem der Männer eine Glasflasche ins Gesicht. Der Attacke gingen rassistische Beleidigungen voraus. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem der Schläger.

Nach einem offenbar rassistisch motivierten Überfall sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter und einem Komplizen. Die beiden Unbekannten hatten am 30. Oktober in der Brückenstraße in Niederschöneweide zwei Männer türkischer Herkunft im Alter von 20 und 23 Jahren rassistisch beleidigt, wie die Polizei mitteilte. Als der 23-Jährige beruhigend auf die beiden habe einwirken wollen, habe ihm einer der Täter mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen.

Dabei erlitt der Mann erhebliche Verletzungen am linken Auge, auf dem er den Angaben zufolge mittlerweile nur noch über eine verringerte Sehkraft verfügt. Sein 20-jähriger Begleiter blieb unverletzt. Die beiden Angreifer flüchteten zu Fuß in Richtung S-Bahnhof Schöneweide.

Die Beschreibung der beiden Täter und das Phantombild sind im Internet abrufbar.(nla/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben