Fahndung : Zeugen zu tödlichem Raubüberfall gesucht

Eine 63-jährige Frau ist vergangenen Donnerstag an den Folgen eines Raubüberfalls gestorben. Gesucht werden nun Zeugen dieses Verbrechens. Für Hinweise, die der Aufklärung der Tat dienen, wurde eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt.

BerlinDie 63-jährige Frau, die am 7. September während des Überfalls in Lichtenberg zu Boden gerissen und ihrer Handtasche beraubt wurde, war am Donnerstag vergangener Woche an den Folgen ihrer Kopfverletzungen verstorben.

Die Frau war am Tatabend mit einer Straßenbahn der Linie M6 in Richtung Hellersdorf gefahren und gegen 22.35 Uhr an der Haltestelle Genslerstraße ausgestiegen. Unmittelbar vor ihrem Wohnhaus in der Landsberger Allee 261 wurde sie überfallen. Zeugen hatten beobachtet, dass der Täter zu Fuß in Richtung "Allee-Center" flüchtete.

Der Gesuchte ist 20 bis 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er hat eine athletische Figur und dunkles, kurzes, hochgekämmtes Haar. Die Polizei fragt, wer Hinweise zum Täter oder zur Tat geben kann. Sie werden beim Raubkommissariat unter den Telefonnummern 4664-673116 und 4664-673107 sowie in jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar