Fahndungserfolg : Entflohener Häftling in Bordell gefasst

Der Strafgefangene, der sich in der vergangenen Woche als Besucher ausgegeben hatte und so aus der JVA Charlottenburg entkommen war, ist wieder hinter Gittern. Er wurde dank "intensiver Ermittlungen" in einem Bordell aufgegriffen.

BerlinVier Tage nach seiner Flucht aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Charlottenburg ist ein 22-jähriger Häftling am Dienstagstagabend gefasst worden. Fahnder nahmen den Mann in einem Bordell an der Schöneberger Hohenstaufenstraße fest, wie ein Polizeisprecher sagte. Auf die Spur des Intensivtäters hätten intensive Ermittlungen geführt. Der Mann, der wegen gemeinschaftlichen Raubes und Diebstahls eine Freiheitsstrafe von drei Jahren verbüßt, wurde zurück ins Gefängnis gebracht. Im Juni 2008 wäre seine Haftzeit zu Ende gegangen.

Dem 22-Jährigen war es am Freitag vergangener Woche mit einem Trick gelungen, das Gefängnis zu verlassen. Er hatte sich bei der Ausgangskontrolle als Besucher ausgegeben und war dadurch entkommen. Der mutmaßliche Komplize muss mit einer Anzeige wegen Gefangenenbefreiung rechnen. Er hatte dem 22-Jährigen offenbar die Besuchermarke ausgehändigt und war an seiner Stelle im Gefängnis geblieben. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben