Fahrerflucht in Berlin : Lasterfahrer verletzt Radler schwer - und fährt weiter

In der Rhinstraße in Lichtenberg wurde am Mittwoch ein Radfahrer von einem Lkw erfasst. Der Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Erst am Dienstag wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall getötet.

Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene Radfahrer.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Henning Onken
04.04.2011 19:47Mit diesen weißen "Geisterrädern" erinnert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) an bei Unfällen ums Leben gekommene...

Nachdem ein Lkw-Fahrer gestern Abend einen Radfahrer in Lichtenberg erfasst hatte, flüchtete der bislang unbekannte Fahrer. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 40-jährige Radler gegen 18 Uhr 20 auf dem Gehweg der Rhinstraße in Richtung Allee der Kosmonauten. Als er die ebenfalls zur Rhinstraße gehörende Zufahrtsstraße passieren wollte, wurde er von dem Lkw erfasst, dessen Fahrer von der Landsberger Allee aus kommend nach rechts in die Zufahrtsstraße abbiegen wollte.

Der 40-Jährige stürzte von seinem Rad und verletzte sich schwer, so dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 hat die Ermittlungen übernommen.

Erst am Dienstag ist eine 60-jährige Radfahrerin von einem Auto erfasst und so schwer verletzt worden, dass sie kurz darauf im Krankenhaus starb. Der Unfall passierte um 13.40 Uhr auf dem Teltower Damm in Zehlendorf. Nach Polizeiangaben überquerte die Frau mit ihrem Fahrrad einen Fußgängerüberweg und wurde vermutlich von dem Autofahrer übersehen.

In Moabit wurde am Dienstagmorgen eine 14-jährige Radlerin schwer verletzt. Sie stieß mit einem Auto zusammen, das von der Straße Alt-Moabit in die Gotzkowskystraße abbiegen wollte. Laut Polizei war das Mädchen entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs. Es kam ins Krankenhaus.

Mit dem Unfall in Zehlendorf stieg die Zahl der in diesem Jahr getöteten Radfahrer in Berlin auf neun. 27 Fußgänger kamen im Straßenverkehr ums Leben. Das sind bereits drei Radfahrer und drei Fußgänger mehr als im gesamten Jahr 2010. (Tsp)

36 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben