Fahrerflucht : Polizei fahndet nach Autofahrer

Ein Autofahrer hat am Dienstag in Reinickendorf erst einen 58-Jährigen angefahren und schwer verletzt und dann Fahrerflucht begangen. Nun fahndet die Polizei nach ihm.

BerlinDie Berliner Polizei fahndet nach einem in einen Verkehrsunfall in Reinickendorf verwickelten unbekannten Autofahrer. Der Mann soll am Dienstag mit seinem dunklen Pkw an der Kreuzung Lindauer Allee Ecke Residenzstraße mit dem Auto eines 58-Jährigen kollidiert sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei dem Unfall wurde das Opfer schwer verletzt.

Der unbekannte Fahrer habe zunächst angehalten und den Verletzten angesprochen, sei dann jedoch geflüchtet, teilte die Polizei weiter mit. Der Verletzte habe über Schmerzen im Hüftbereich und Übelkeit geklagt und sei vor Ort ambulant behandelt worden. Inzwischen hätten sich die Verletzungen als schwerer erwiesen, als zunächst angenommen.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum Fluchtfahrer und dessen Fahrzeug machen können. Sie werden gebeten, sich mit der Direktion 1 in der Ruppiner Chaussee 268 in Heiligensee unter den Telefonnummern 030 / 4664 - 181 800 oder - 181 801 in Verbindung zu setzen. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar