Fahrerflucht : Polizei sucht Unfallfahrer

Bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain wurde in der Silvesternacht ein Fußgänger schwer verletzt. Der Mann ist inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden – ein schwacher Trost, denn der Fahrer des Unfallautos ist noch nicht gefasst.

BerlinDie Polizei sucht weiter nach dem Fahrer des Pkw, der bei einem Unfall in der Silvesternacht in Friedrichshain einen Mann schwer verletzt hat und danach geflüchtet ist. Eine Polizeisprecherin sagte am Dienstag, dass das 21-jährige Unfallopfer inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Eine erfolgversprechende Spur zu dem Unfallverursacher gebe es nicht. Die Ermittlungen dauerten an. Derzeit würden auch Zeugen befragt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen schwarzen VW Polo.

Der Unfall hatte sich an der Ecke Frankfurter Allee/Voigtstraße gegen 2 Uhr 10 in der Nacht auf den 1. Januar ereignet. Der 21-Jährige überquerte die Straße den Angaben zufolge bei grünem Ampellicht, als er von dem Auto erfasst worden sei. Der Mann erlitt Verletzungen an Kopf sowie Armen und Beinen. Statt sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der unbekannte Autofahrer in Richtung Rigaer Straße davon. (jnb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben