Fahrradunfälle : Drei Radfahrer gestürzt und schwer verletzt

Drei Radfahrer sind am Dienstag bei Unfällen in Berlin schwer verletzt worden. Alle mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

von

In Tiergarten ist ein 59-jähriger Radfahrer von der Budapester Straße in die Stülerstraße eingebogen. Dabei fiel er hin und verletzte sich schwer am Kopf und im Gesicht. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Ebenfalls ungewiss ist der Grund, weshalb ein 40-jähriger Radfahrer in Französisch Buchholz stürzte: Er radelte gegen 18.35 Uhr auf der Marienstraße in Richtung Pasewalker Straße und kam dort zu Fall. Auch er verletzte sich schwer am Kopf.

Kurz zuvor verhinderte ein 39-jähriger Radfahrer in Kreuzberg eine Kollision mit einem Auto - verletzte sich dabei aber selbst. Er war auf dem Radweg in der Grimmstraße in Richtung Dieffenbachstraße unterwegs. Eine Autofahrerin blockierte nach bisherigen Erkenntnissen den Radfahrstreifen, da sie am rechten Fahrbahnrand einparken wollte. Der Radler bremste stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, stürzte und verletzte sich dabei an den Armen. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht. In allen Fällen ermittelt die Polizei.

Autor

47 Kommentare

Neuester Kommentar