Fahrverbot ignoriert : Mann gab Führerschein ab und fuhr dann im Auto weiter

Erst gab ein Mann seinen Führerschein wegen eines Fahrverbots ordnungsgemäß bei der Polizei ab - doch gleich danach stieg er in seinen Jaguar und fuhr davon. Das hatte Folgen.

von

Ein Richter hatte ein Fahrverbot angeordnet, weshalb ein 25-Jähriger am Dienstag ordnungsgemäß um acht Uhr früh auf einem Polizeiabschnitt in Mitte erschien und seinen Führerschein abgab. Gleichzeitig holte er sich noch die Belehrung eines Beamten ab, der darauf hinwies, dass der Mann für die Zeit des Fahrverbots keine Kraftfahrzeuge führen darf. Der 25-Jährige allerdings stieg gleich danach in seinen Jaguar, den er in der Nähe des Abschnitts geparkt hatte. Der Polizist hatte das Ganze von Weitem beobachtet. Aus dem Gespräch zuvor wusste der Beamte, wohin der Mann wollte und rief den zuständigen Abschnitt in Oberschöneweide an. Die Kollegen empfingen den Mann an seinem Fahrziel und schrieben eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerscheins.

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben