Fahrzeug-Brandstiftung : Polizei fasst drei Feuerleger in der Nacht

Drei Brandstifter sind in der Nacht zu Montag von der Polizei in Kaulsdorf und Mitte gefasst worden. Doch in beiden Fällen spielen offenbar politische Motive keine Rolle.

von

Zunächst war es Zivilpolizisten gelungen, gegen 0.45 Uhr zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche festzunehmen. Sie hatten ein Moped in der Wernerstraße in Kaulsdorf angezündet. Die Verdächtigen gestanden, das Kleinkraftrad zuvor gestohlen zu haben. Nach der Anzeigenaufnahme und der erkennungsdienstlichen Behandlung kamen die beiden Jugendlichen wieder frei und wurden in das Jugendwohnheim gebracht, in dem sie leben.
Gegen 3.30 Uhr riefen Anwohner die Polizei in die Dircksenstraße in Mitte, nachdem sie einen brennenden VW-Kleintransporter der Mietwagenfirma "Robben & Wientjes" bemerkt hatten. Die Feuerwehr löschte den Brand. Kurz darauf kam der 30-jährige Mieter des Fahrzeugs, der laut Polizei "verwirrt wirkte". Er gestand, das Auto selbst angezündet zu haben. Warum er das tat, blieb bislang unklar. Er wurde einem Brandkommissariat übergeben.

In beiden Fällen geht die Polizei nicht von einer politischen Tatmotivation aus.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben