Falsche Sicherheitsleute : Ungarischer Tourist ausgeraubt

Sie vermittelten Sicherheit, doch in Wirklichkeit wollten sie nur das Geld: Ein ungarischer Tourist fiel in der Nacht zum Mittwoch auf zwei falsche Sicherheitsleute rein. Im Görlitzer Park stahlen sie sein Handy.

Zwei angebliche Sicherheitsleute haben in der Nacht zum Mittwoch einen ungarischen Touristen in Kreuzberg beraubt. Die Männer sprachen den Ungarn kurz vor Mitternacht in der Oppelner Straße an, und führten ihn unter einem fadenscheinigen Vorwand in den Görlitzer Park. Das berichtete eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Dort hätten sie den Mann mit einem Gegenstand bedroht und ihm dann sein Handy geraubt. Mit der Beute flüchteten die beiden Räuber. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar