Familienfehde : Fünf Menschen bei Massenschlägerei in Neukölln verletzt

Bei drei Schlägereien zwischen zwei Familien wurden in Neukölln mindestens fünf Menschen verletzt. An einer der Auseinandersetzungen waren 150 Menschen beteiligt.

Am Freitagabend kam es vor einer Moschee in der Flughafenstraße zu einer Schlägerei, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Etwa 150 Menschen hatten sich dort versammelt, acht von ihnen schlugen mit Stöcken bewaffnet aufeinander ein. Zwei Männer wurden verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Zu einem zweiten Einsatz wurden Polizisten wenige Stunden später in die Heinrich-Schlusnus-Straße gerufen. Dort waren zwei Männer der einen Familie mit Teleskopschlagstöcken und Baseballschlägern angegriffen worden. Die Täter flüchteten. Die Angegriffenen erlitten Platzwunden und Hämatome, ließen sich jedoch nicht behandeln. Der dritte Übergriff ereignete sich in der Delphinstraße. Ein Mann, der wiederum der anderen Familie angehört, wurde mit einem Stich im Schulterbereich verletzt. Die Hintergründe für die Übergriffe waren zunächst unklar. (dapd)

13 Kommentare

Neuester Kommentar