Update

Fenstersturz : Junge stirbt nach Sturz aus dem sechsten Stock

Am Dienstagabend war ein Achtjähriger in Kreuzberg von einem Balkon im sechsten Stock eines Hauses gestürzt. Am Mittwochabend erlag er seinen schweren Verletzungen.

von

Der Junge, der am Dienstagabend vom Balkon eines Hauses in der Gitschiner Straße in Kreuzberg gestürzt war, ist tot. Er erlag am Mittwochabend seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Nach dem Sturz war der Junge notoperiert worden und schwebte in Lebensgefahr. Die Hintergründe, warum der Achtjährige vom Balkon im sechsten Stock des Hochhauses fiel, sind nach wie vor unklar. Nach ersten Ermittlungen soll der Junge beim Spielen vom Balkon gestürzt sein, während sein 38-jähriger Vater sich im Wohnzimmer befand.

Das Kind war mindestens 15 Meter in die Tiefe gestürzt und auf einem Busch aufgeschlagen, der im Innenhof steht. Der Vater soll das Fehlen seines Sohnes bemerkt haben und den Notarzt alarmiert haben. Ein Krankenwagen brachte den Jungen ins Virchow-Klinikum. Auch die Mutter soll kurze Zeit später mit einem Schock in die Klinik gefahren worden sein.

Da beide Elternteile noch von dem Unglück so mitgenommen waren, wurden sie vorerst nicht vernommen, hieß es. Das Dezernat für Kindesvernachlässigung und -misshandlung hat den Fall übernommen und ermittelt wegen Verdachts der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben