Festnahme am Bahnhof Ostkreuz : Mutmaßlicher Dieb hatte 40 Kilo Kupferkabel dabei

Ein mit Haftbefehl gesuchter mutmaßlicher Kabeldieb ist am Wochenende auf dem Bahnhof Ostkreuz festgenommen worden. Er hatte 40 Kilogramm Kupferkabel im Koffer.

von

Eine Streife der Bundespolizei hat den 30-Jährigen am Sonnabend auf einem Bahnsteig am Bahnhof Ostkreuz in Friedrichshain kontrolliert. Er sei den Beamten aufgrund seines Verhaltens aufgefallen. Bei der Überprüfung kam heraus, dass der Mann, der aus Polen stammt, bereits wegen Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht worden war. In seinem Koffer fanden die Beamten rund 40 Kilogramm geschnittenes Kupferkabel, Handschuhe sowie mehrere Klingen für Cuttermesser. Wo genau das Kabel offenbar gestohlen wurde, werde noch ermittelt, hieß es bei der Bundespolizei.

Da der Tatverdächtige die im Haftbefehl geforderte Geldstrafe von 680 Euro nicht zahlen könne, müsse er nun für 34 Tage ins Gefängnis, hieß es bei der Bundespolizei. Die Ermittlungen zum aktuellen Fall dauern an.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben