Festnahme in Berlin-Charlottenburg : Zivilfahnder fassten mutmaßliche Einbrecher

Zwei mutmaßliche Einbrecher sind am Dienstag in Berlin-Charlottenburg gefasst worden. Das Duo war Fahndern aufgefallen.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Es waren Zivilfahnder, die die beiden Tatverdächtigen am Dienstag in Berlin-Charlottenburg festnahmen. Gegen 14 Uhr war das Duo den Fahndern aufgefallen, als es ein Mehrfamilienhaus in der Sesenheimer Straße betreten und nach mehreren Minuten wieder verlassen hatte. Nachdem die Beamten einen Einbruchversuch in dem genannten Wohnhaus festgestellt hatten, folgten sie den Verdächtigen und nahmen einen 25-Jährigen nach kurzer Verfolgung fest. Dem mutmaßlichen Mittäter gelang die Flucht. Der in Deutschland nicht gemeldete Tatverdächtige wehrte sich bei der Festnahme und verletzte einen Polizisten leicht. Im Rahmen der andauernden Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 25-Jährige als mutmaßlicher Täter für mehrere Wohnungseinbrüche in Betracht kommt. Er wurde dem Fachkommissariat der Direktion 2 übergeben.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben