Festnahme in Berlin-Lichterfelde : Polizei erwischt "falsche" Polizisten

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag in Lichterfelde drei "falsche Polizisten" festgenommen. Die beiden jungen Männer und eine 18-Jährige hatten Zivilpolizisten "gespielt": Mit Blaulicht, Ausweis und allem drum und dran. Doch das Schießen mit Softair-Waffen wurde ihnen zum Verhängnis.

von
Blaulicht an einem Ford Fiesta? Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich in solchen Fällen um einen Zivilwagen. Aber eben nicht hundertprozentig ...
Blaulicht an einem Ford Fiesta? Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich in solchen Fällen um einen Zivilwagen. Aber eben...Foto: dpa

Drei „Freizeitpolizisten“ sind Montag früh in Lichterfelde von echten Polizeibeamten festgenommen worden. Gegen 3 Uhr bemerkte eine Funkwagenstreife in der Réaumurstraße einen alten Ford Fiesta mit angebrachtem Blaulicht, der am Straßenrand stand und auf den ersten Blick wie ein Zivilfahrzeug der Polizei wirkte. Als die Beamten die drei Insassen - zwei Männer im Alter von 17 und 24 Jahren und eine 18-jährige Frau - aufforderten auszusteigen, sahen sie im Fahrzeug mehrere Schusswaffen und legten daraufhin den zwei Männern und der Frau sofort Handfesseln an. Bei der Überprüfung kam heraus, dass es sich um drei Soft-Air-Waffen handelte. Außerdem fanden die Beamten auch zwei kopierte „Dienstausweise“ und ein Funkgerät, das auf eine polizeiliche Frequenz eingestellt war. Laut einem Ermittler seien die nachgemachten Dienstausweise den echten sehr ähnlich gewesen.

Warum das Ganze? Den Beamten sagten die jungen Leute, "dass sie einmal wissen wollten, wie es sei, Polizist zu sein", hieß es im Original-Polizeibericht.

Die Verdächtigen, die alle aus Steglitz kommen, hatten zuvor auf dem Industriegelände nahe der so genannten Thermometersiedlung mit ihren Waffen auch ein wenig geschossen. Alle drei wurden nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen und sehen nun Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Fernmeldeanlagengesetz sowie versuchter Amtsanmaßung entgegen. Die „Polizeiausrüstung“ und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben