Festnahme in Berlin-Rummelsburg : Einbrecher in Einfamilienhaus überrascht

Die Fahnder, die sich auf Wohnungseinbrecher spezialisiert haben, waren erfolgreich: Am Montag haben sie in Berlin-Rummelsburg zwei mutmaßliche Täter gefasst.. Sie waren in einem Reihenhaus überrascht worden.

von

Die beiden mutmaßlichen Einbrecher sollen einem Haftrichter vorgeführt werden. Die beiden 22 und 26 Jahre alten Männer waren von Beamten der operativen Einheit zur Bekämpfung von Wohnungsbeinbrüchen in Rummelsburg festgenommen worden. Der Ältere gilt bei der Polizei als Intensivtäter und wurde ohnehin mit einem Haftbefehl wegen begangener Rauschgiftdelikte gesucht, um dann eine Reststrafe von fast 500 Tagen zu verbüßen.

Erwischt worden waren die beiden Männer, weil die 42-Jährige Einfamilienhausbesitzerin in der Straße An der Bucht am Montag gegen Mittag heim kehrte und ein aufgebrochenes Fenster bemerkte. Da sie sich dachte, dass dort eingebrochen worden ist, rief sie sofort die Polizei. Die Fahnder, die in der Nähe waren, kamen zum Tatort und gingen in das Haus. Dort sahen sie, dass mehrere Zimmer durchwühlt worden waren und nahmen die beiden überraschten Männer fest. Einer hatte einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug bei sich sowie Schmuck, Parfüm und einen Computer mit Zubehör. Der andere hatte eine Tragetasche mit einem Tablet-Computer, einer Digitalkamera und einer Büchse mit Hartgeld zum Mitnehmen bereit gestellt. Zwei vor dem Haus angelehnte Fahrräder wurden ebenfalls sichergestellt.

 

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben