Festnahme in der City-West : SEK überwältigt Einbrecher

Die Polizei hat mit Hilfe eines Spezialeinsatzkommandos zwei mutmaßliche Einbrecher in der City-West gefasst. Einer der Männer war bereits mit Haftbefehl gesucht worden.

von

Die beiden mutmaßlichen Täter, die am Mittwochabend in der Tauentzienstraße in Schöneberg festgenommen wurden, sind 25 und 26 Jahre alte Deutsche. Der Ältere war schon seit längerem im Visier der Ermittler. Dem Gesuchten wurden bereits zwei Einbruchstaten zur Last gelegt, weswegen er mit Haftbefehl gesucht worden war. Fahnder hatten ihn dann mit seinem mutmaßlichen Komplizen am Mittwoch in der City-West aufgespürt. Die Ermittler riefen das Spezialeinsatzkommando hinzu. Die SEK-Leute überwältigten den 26-Jährigen und seinen Begleiter dann in der Tauentzienstraße.

Beide wehrten sich laut Polizei bei der Festnahme heftig. Der 26-Jährige hatte zwei Messer und Einbruchswerkzeug dabei. Im Rucksack des Jüngeren befand sich laut Polizei Diebesgut, das darauf hinwies, dass die beiden offenbar kurz zuvor eine Tat begangen hatten. Wie die Ermittlungen dann ergaben, sollen die beiden mutmaßlichen Einbrecher im Bereich der City-West in eine Wohnung, zwei Kanzleien und in ein Büro eingebrochen sein. Offenbar hatten sie es auf Computer, Laptops und andere elektronische Geräte abgesehen. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 25-Jährigen fand die Polizei weiteres Diebesgut und Einbruchswerkzeug.

Beide Männer sollen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben