Festnahme nach "Enkel-Trick" : Rentnerin durchschaute Betrüger

Ein Betrüger hat mit einem Trick versucht, eine Rentnerin um ihr Erspartes zu bringen. Doch die Frau war schlauer, als er dachte. Jetzt steht er vor dem Haftrichter.

von

Bei der 68-Jährigen aus Hermsdorf klingelte am Mittwoch gegen 11 Uhr das Telefon. Ein Mann verwickelte sie in ein Gespräch, gab sich dabei als ein entfernter Verwandter aus und bat sie, für eine geplante Anschaffung kurzfristig mit mehreren tausend Euro auszuhelfen.

Bei dieser Masche handelt es sich um den "Enkeltrick", bei dem Täter mit einer derartigen Lügengeschichte häufig Rentner teilweise um ihr gesamtes Erspartes bringen.

Doch in diesem Fall war die 68-Jährige misstrauisch. Sie vereinbarte mit ihrem angeblichen Verwandten einen Termin und rief danach sofort die Polizei. Um 12.40 Uhr nahmen in der Straße Alt-Hermsdorf einen 23-Jährigen fest, als dieser das Geld abholen wollte.

Der Mann ist bei der Polizei bereits wegen mehrerer Straftaten bekannt. Er wird am heutigen Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt.

Tipps und Hinweise rund um das Phänomen "Enkeltrick" stehen auf der Internetseite der Polizei unter www.berlin.de/polizei/kriminalitaet/trickdiebstahl.html.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben