Festnahme nach Überfall : Polizei erkennt mutmaßlichen Räuber

Über Umwege hat die Polizei am Donnerstagabend in Marzahn einen Räuber gefasst. Das Opfer hatte einen Jungen wieder erkannt, der beim Überfall daneben gestanden hatte. In der Wohnung seiner Mutter fand die Polizei später den mutmaßlichen Täter.

von

Gegen 22.30 Uhr war zunächst ein 25-Jähriger an der Kreuzung Radieschenpfad Ecke Ahrensfelder Chaussee in Marzahn von einem Mann beraubt worden. Der Täter erbeutete dabei nur ein wenig Geld. Kurz nach der Tat hielt das Opfer einen Polizeiwagen an und schilderte, was passiert war. Unweit vom Tatort erkannte der Beraubte einen Jungen wieder, der bei dem Raub unbeteiligt daneben gestanden hatte. Die Beamten gingen dem nach und brachten den Zwölfjährigen in die Wohnung seiner Mutter. Dort angekommen sahen die Polizisten in der Wohnung einen Mann, der genau auf die Täterbeschreibung des Opfers passte. Der 26-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Berlin hat, wurde festgenommen und zur Kriminalpolizei gebracht.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben