Festnahmen am Bahnhof Zoo : Taschendiebe versuchten den Feuerzeug-Trick

Taschendiebe haben in der Nacht zum Sonntag versucht, einen Touristen mit dem "Feuerzeug-Trick" zu bestehlen. Aber das ging schief. Zwei der mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.

von
Foto: dpa/Archiv


Taschendiebe sind mit Beginn des Frühjahrs wieder häufiger in Berlin unterwegs. Zwei der Kriminellen nahm die Polizei in der Nacht zum Sonntag fest, nachdem sie zuvor versucht hatten, einen Touristen am Bahnhof Zoo zu bestehlen. Sie wendeten dabei den „Gib mir mal Feuer“-Trick an. Als der Tourist ihnen sein Feuerzeug reichte, bemerkte er, wie ein dritter Mann seine Geldbörse aus der hinteren Hosentasche zog. Er drehte sich daraufhin rasch um, so dass die Diebe unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Alarmierte Beamte nahmen zwei von ihnen im Alter von 27 und 40 Jahren nach einer kurzen Verfolgung in der Nähe fest. Ein Fachkommissariat für Taschendiebstahl übernahm die weiteren Ermittlungen. Wie berichtet, hat die Polizei erst kürzlich diese Sonderkommission personell verstärkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar