Update

Feuer im Hochhaus : Zehn Menschen bei Brand in Spandau verletzt

Bei einem Brand im zwölften Stock eines Hochhauses in Spandau sind zehn Menschen, darunter fünf Kinder, verletzt worden.

Im zwölften Stock eines Hochhauses in Spandau hat es gebrannt.
Im zwölften Stock eines Hochhauses in Spandau hat es gebrannt.Foto: dapd

Bei einem Brand im Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt sind zehn Menschen verletzt worden. Unter ihnen waren fünf Kinder. Das Feuer brach aus bisher unbekannter Ursache am Freitag im obersten Stock eines Wohnhauses in der Krowelstraße aus.

Die Feuerwehr wurde am Nachmittag alarmiert, wie ein Sprecher mitteilte. Bei den Verletzten, die Rauchgasvergiftungen erlitten, handelte es sich um den Mieter der brennenden Wohnung, sowie vier weitere Erwachsene und fünf Kinder aus der Nachbarschaft. Sie wurden von den Rettungskräften über das Treppenhaus ins Freie gebracht. Der Zustand des Wohnungsmieters sei ernst, sagte der Sprecher. Bei den Kindern müsse man abwarten. Alle wurden vom Notarzt behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Das Gebäude wurde aus Sicherheitsgründen in den oberen Etagen komplett geräumt.

Die betroffene Vier-Zimmer-Wohnung brannte völlig aus. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Teile des Hauses konnte jedoch verhindert werden. Der Feuerwehrsprecher ging davon aus, dass die meisten Mieter im Laufe des Abends in ihre Wohnungen zurückkehren können. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben