Update

Feuer in Berlin-Adlershof : Brandanschlag auf Vodafone-Funkmast

Unbekannte haben offenbar einen Anschlag auf einen Funkmast des Telefonanbieters Vodafone in Berlin-Adlershof verübt. Die Feuerwehr löschte die Flammen in dem Kabelschacht.

von

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag offenbar einen Anschlag auf einen Funkmast des Telefonanbieters Vodafone in Adlershof verübt. Die Feuerwehr und Polizei wurden gegen 4 Uhr zu einem Kabelbrand auf einem Funkmast an der Ernst-Augustin-Straße gerufen. In etwa acht Metern Höhe brannte es in einem Kabelschacht. Die Feuerwehr löschte den Brand mit Hilfe einer Drehleiter und mehrerer Pulverlöscher. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine vorsätzliche Brandstiftung handelt.
Bis zum Nachmittag waren Kriminaltechniker am Tatort und sicherten Spuren. Dabei wurden ein Spürhund und sogar ein Hubschrauber eingesetzt. Es soll noch ein weiterer Brandsatz, der nicht gezündet hatte, gefunden worden sein. Für die Vodafone-Kunden hatte der Anschlag keine Folgen. „Sie konnten weitertelefonieren und -surfen wie gewohnt“, sagte ein Sprecher des Mobilfunk-Anbieters.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben