Feuer in Mariendorf : Entflammte Servietten führten zu Wohnungsbrand

Ein kleines, brennendes Streichholz hatte am Dienstagabend in Mariendorf verheerende Folgen: Kurz darauf stand die Wohnung einer 63-Jährigen in Flammen.

von

Es war gegen 22 Uhr, als die 63-jährige Mieterin der Wohnung im Westphalweg ein brennendes Streichholz aus Versehen auf ihre Servietten fallen ließ. Die Papiertücher fingen sofort Feuer. Sekundenschnell griffen die Flammen auf die gesamte Wohnung über.

Die Erdgeschosswohnung der Frau brannte nahezu vollständig aus und ist nicht mehr bewohnbar. Die Mieterin wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Andere Bewohner blieben unverletzt. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar