Feuer in Moabiter Wohnhaus : 17-Jähriger löscht angezündeten Kinderwagen

Glück hatten die Bewohner eines Hauses in Berlin-Moabit, weil einem Mieter in der Nacht zu Dienstag Qualm aufgefallen war. Der 17-Jährige entdeckte einen angezündeten Kinderwagen und löschte den Brand.

von

Der 17-jährige Bewohner des Hauses in der Stromstraße in Moabit bemerkte gegen 2 Uhr den Qualm im Treppenhaus. Dort brannte ein abgestellter Kinderwagen. Mit einem Feuerlöscher gelang es ihm, die Flammen zu ersticken. Aufgrund des beherzten Eingreifens des 17-Jährigen konnte Schlimmeres verhindert werden, hieß es bei der Polizei. Ein Fachkommissariat ermittelt wegen Brandstiftung.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar