Feuer in Neukölln und Friedrichsfelde : Brandstifter waren nachts unterwegs

In Neukölln und Friedrichsfelde waren Brandstifter unterwegs. Bislang geht die Polizei bei keiner der Taten von einer politischen Motivation aus.

von

Gegen 0.45 Uhr brannte Berlin-Neukölln in der Siegfriedstraße ein Opel Astra. Unbekannte hatten eine daneben liegende Matratze angezündet, wodurch das Auto ebenfalls in Flammen aufgegangen war. In Berlin-Friedrichsfelde riefen Anwohner der Straße Am Tierpark kurz nach 2 Uhr die Feuerwehr, als sie einen brennenden Renault Megane auf einem Parkplatz entdeckt hatten. Durch die Hitzeeinwirkung gingen zwei daneben geparkte Autos ebenfalls in Flammen auf. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Gegen 2.30 Uhr alarmierten Anwohner der Köpitzer Straße die Feuerwehr zu brennenden Müllcontainern. Unbekannte hatten die Kunststoffbehälter angezündet, wodurch mehrere Quadratmeter der Wärmedämmung des Mehrgeschossers in Flammen aufgingen. In allen Fällen ermittelt ein Brandkommissariat.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar