Feuer in Schöneberg : Toter bei Wohnungsbrand

Ein Mann bemerkte letzte Nacht einen Brand in der Nachbarswohnung. Nachdem das Feuer gelöscht war, fanden Rettungskräfte einen Toten

Felix Hackenbruch
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).Foto: Paul Zinken/dpa

In der Gotenstraße in Schöneberg hat es in der Nacht auf Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Gegen 2.30 Uhr hatte ein Mieter die Feuerwehr alarmiert, dass es in der Wohnung unter ihm brenne. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, betraten Rettungskräfte die Wohnung und entdeckten einen Toten, bei dem es sich vermutlich um den Mieter der Wohnung handelt. Die übrigen Hausbewohner blieben unverletzt und konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen.

Obduktion muss ergeben, woran der Mann starb

Die Ermittlungen übernahm inzwischen ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts. Auch wenn der eigentliche Brandherd bis jetzt nicht bekannt ist, gehen die Ermittler derzeit von fahrlässiger Brandstiftung aus. Ob der Tote verbrannte, am Rauch erstickte oder schon vor dem Brand tot war, muss eine Obduktion des Leichnams ergeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben