Update

Feuer in Tegel : Berliner Straße nach Brand in Wohnhaus weiter gesperrt

Noch aus unbekannten Gründen hat am Dienstagmorgen das Dach eines Hauses in Tegel gebrannt. Rund 500 Quadratmeter standen in Flammen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Die Berliner Straße ist in Richtung Norden nach wie vor gesperrt.

Das Feuer ist gelöscht, doch die Aufräumarbeiten in der Berliner Straße in Tegel dauern an.
Das Feuer ist gelöscht, doch die Aufräumarbeiten in der Berliner Straße in Tegel dauern an.Foto: dapd

Die Feuerwehr hat den Brand in einem Mietshaus in Tegel gelöscht, doch Autofahrer müssen weiterhin mit Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Berliner Straße in Tegel rechnen. In Richtung Norden ist die Straße weiterhin gesperrt, in Richtung Süden ist sie offen, teilte ein Polizeisprecher Tagesspiegel.de mit. Das Landeskriminalamt ermittelt nun, ob Brandstiftung vorliegt. In dem Eckgebäude an der Berliner/Grußdorfstraße hatte am frühen Morgen das Dach aus bisher unbekannter Ursache Feuer gefangen. Insgesamt brannte eine Fläche von 500 Quadratmetern, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ein Teil des Gebäudes wurde von der Bauaufsicht gesperrt. Die Straßensperrung hängt nun mit dem Aufbau eines Gerüstes an dem Gebäude zusammen.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Offenbar wird das Gebäude gerade saniert, weswegen sich nur in den unteren Wohnungen Menschen aufgehalten hätten, hieß es bei der Feuerwehr, die mit 35 Einsatzkräften vor Ort war. Die Mieter hätten sich selbst in Sicherheit gebracht. "Für uns waren das recht unkomplizierte Löscharbeiten", sagte der Feuerwehrsprecher. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden an. (jg/svo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben