Feuer in Wedding : Erneut brennt Kinderwagen

Nachdem die Polizei am vorherigen Freitag einen 29-jährigen Zeitungszugszusteller festnehmen konnte, brannte in der Nacht zum Donnerstag erneut ein Kinderwagen.

von , und Peter Knobloch
Die verbrannten Reste eines Kinderwagens in Prenzlauer Berg. Den mutmaßlichen Brandstifter hatte die Polizei im August gefasst. Fünf Monate später erhob der Staatsanwalt Anklage. Ein 29 Jahre alter Zeitungsausträger aus Neukölln hatte gestanden, aus "Schwabenhass" Kinderwagen in Brand gesteckt zu haben.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
06.01.2012 19:08Die verbrannten Reste eines Kinderwagens in Prenzlauer Berg. Den mutmaßlichen Brandstifter hatte die Polizei im August gefasst....

Der Brand wurde im Flur eines Mehrfamilienhaus in der Chausseestraße (Wedding) gelegt. Der Kinderwagen brannte im Erdgeschoss des Hauses gegen 1.20 Uhr. Das Feuer konnte aber rechtzeitig entdeckt und von der Feuerwehr gelöscht werden, hieß es von der Polizei. Verletzt wurde niemand.

Schon in der Nacht zu Montag brannte wieder ein Kinderwagen, in einem Hostel in der Driesener Straße. Dabei hatte die Polizei erst am vorigen Freitag den 29-jährigen Zeitungszusteller Maik D. gefasst. Sie ihm elf Taten seit Mitte Juli in Prenzlauer Berg nachweisen. Der Neuköllner gestand und soll als Motiv „Hass auf Schwaben in Prenzlauer Berg“ angegeben haben, bestätigte ein Ermittler.

Die Polizei gab dazu aufgrund der laufenden Ermittlungen offiziell keine Auskunft.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar