Feuerwehr im Großeinsatz : Historische Gaststätte in Kladow abgebrannt

Großeinsatz für die Berliner Feuerwehr: Am Dienstagmorgen stand das Dach einer alten Gaststätte in Kladow in Flammen. Die Einsatzkräfte konnte den Brand unter Kontrolle bringen, auch wenn sich die Löscharbeiten schwierig gestalten.

In einer Gaststätte im Spandauer Ortsteil Kladow hat es gebrannt. Rund 150 Quadratmeter Dachfläche des Gebäudes standen in der verlängerten Uferpromenade am Dienstagmorgen in Flammen. Die Feuerwehr war um kurz nach 8.00 Uhr alarmiert worden, um 9:49 Uhr war der Brand nach Angaben einer Feuerwehr-Sprecherin gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Gaststätte in dem historischen Bauwerk war generell in Betreib, am Dienstagmorgen aber noch geschlossen, sodass sich den Angaben zufolge zum Zeitpunkt des Brandes keine Menschen in dem Gebäude befanden.

Der Einsatz gestaltete sich nach Angaben der Sprecherin teilweise recht schwierig, da auf dem Dach immer wieder Brandherde gelöscht werden mussten. Auch sei die Wasserversorgung kompliziert gewesen, sodass zusätzliche Wassertankfahrzeuge der Feuerwehr ausrücken mussten, wie die Sprecherin dem Tagesspiegel sagte. Insgesamt 50 Einsatzkräfte brachten das Feuer schließlich unter Kontrolle. An dem historischen Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. (TSP mit dapd)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben