Feuerwehreinsatz : Brand in Neukölln - vier Schwerverletzte

In einem Wohnhaus in der Neuköllner Karl-Marx-Straße ist heute Morgen ein Feuer ausgebrochen. Eine Mutter und ihre drei Kinder wurden schwer verletzt. Eines der Kinder schwebt in Lebensgefahr.

Feuer in Neukoellner Wohnung
Die Wohnung im ersten Obergeschoss brannte komplett aus. -Foto: ddp

BerlinDas Feuer brach in einer Wohnung in der Karl-Marx-Straße aus. Die ganze Wohnung brannte aus. Sieben Personen wurden verletzt, sie erlitten Rauchvergiftungen. Vier der Opfer - eine Mutter und ihre drei Kinder - wurden ins Vivantes-Krankenhaus in Friedrichshain eingeliefert. Sie werden dort in einer Druckkammer behandelt. Ein vierjähriges Kind schwebt in Lebensgefahr. Zwei weitere Personen wurden aus der Wohnung in Sicherheit gebracht, sie blieben unverletzt.

Kurz vor halb zehn Uhr morgens waren bei der Polizei und Feuerwehr mehrere Notrufe eingegangen, sagte Michael Schäfer von der Berliner Feuerwehr. Die Feuerwehr war mit 40 Rettern im Einsatz. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht, die Aufräumarbeiten dauern aber noch an. Die Ursache des Brandes ist bisher unklar. (svo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben