Feuerwehreinsatz in Niederschönhausen : Toter bei Wohnungsbrand in Pankow

Bei einem Wohnungsbrand in Niederschönhausen ist ein Mann in der Nacht zu Sonntag gestorben. Wie das Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Berliner Bezirk Pankow ausbrach, ist noch unklar.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Mieter des Wohnhauses in der Blankenburger Straße alarmierten gegen 22.30 Uhr die Berliner Feuerwehr, nachdem sie einen lauten Knall aus einer Wohnung des Hauses mitbekommen hatten. Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Einsatzkräfte löschten den Brand und retteten die auf dem Balkon stehende Mieterin im Alter von 78 Jahren. In einem der Zimmer entdeckten die Rettungskräfte kurz darauf einen leblosen Mann, der trotz sofort eingeleiteter Reanimation am Brandort verstarb. Ob es sich bei der toten Person um den 51-jährigen Sohn der Mieterin handelt, muss eine gerichtsmedizinische Untersuchung klären. Die 78-Jährige kam mit einer Rauchgasvergiftung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen zur Brandursache, die derzeit noch unklar ist. Wegen der Rettungsarbeiten war die Blankenburger Straße zwischen der Siegfried- und Klothildestraße für knapp zwei Stunden gesperrt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben