Update

Feuerwehreinsatz in Wohnhaus : Neun Verletzte nach Brand in Prenzlauer Berg

Das Feuer brach in der Nacht aus. Neun Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz (Symbolbild).
Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz (Symbolbild).Foto: Paul Zinken/dpa

Bei einem Hausbrand in Prenzlauer Berg sind in der Nacht zum Montag neun Menschen verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um 2.15 Uhr in die Korsörer Straße gerufen. Das Feuer sei in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Insgesamt zwölf Menschen waren von dem Brand betroffen, einige konnten sich selbst über das Treppenhaus retten, andere wurden über die Drehleiter der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Neun Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand selbst konnte schnell gelöscht werden, hieß es. Die Ursache wird derzeit noch von der Polizei untersucht.

Am Wochenende mehrere Brände

In den vergangenen Tagen ist es mehrfach zu schweren Wohnungsbränden gekommen. Am Sonntagmorgen konnten Feuerwehrleute eine Frau nur noch tot aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in der Osloer Straße in Gesundbrunnen bergen. In der Nacht zuvor waren sechs Personen, darunter auch ein Säugling, mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht worden, nachdem vermutlich eine brennende Kerze ein großes Feuer ausgelöst hatte. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben